28.5.18, 17.30 Uhr
Natürlich aufrechte Haltungmit der Alexander-Technik

Leitung: Monika Szabo, Lehrerin für Alexander-Technik

   

Mit Hilfe der Alexander-Technik können Sie lernen, bisher unbewusste Muskelspannungen zu entdecken, loszulassen und sich körperlich und geistig in Balance zu bringen. In diesem
Kurs nehmen wir uns Zeit, an einfachen Grundpositionen – wie Sitzen, Stehen und Liegen – zu arbeiten und dadurch geführte Alltagsbewegungen zu optimieren – wie Laufen, etwas Greifen,
oder am Computer arbeiten.
Mit Hilfe der einfachen Mittel der Alexander-Technik – „Innehalten”,  „Nicht-Tun” und „Richtung Geben” – können wir aufmerksam dafür werden, wie wir uns und unseren Körper organisieren
und unser Verständnis von Bewegung und Ruhe verändern.

Bitte bringen Sie bequeme Alltagskleidung, rutschfeste Socken sowie 2-3 Bücher als Kopfunterlage mit.

Offene Erfahrungsgruppe; Anmeldung erwünscht:
01573 9306668 oder wirbelsaeulenseele@gmail.com
Fünf Abende vom 28.5.18 bis 25.6.18, jeweils montags,
17.30 bis 19 Uhr
Ticket: 75,- € / 5 Abende


 

22.6.18, 14- 19 Uhr

weitere Termine:  17.8.18; 28.9. 18; 26.10.18 , jeweils 14-19 Uhr.

Mit Aufstellungsarbeit Themen klären und lösen
Für mehr Power im Alltag
Elke Dührßen

 

Viele Herausforderungen, Probleme und Konflikte, mit denen wir im Alltag konfrontiert sind, haben mit den Beziehungen und
den Strukturen zu tun, in denen wir uns bewegen. Diese Beziehungenbilden eine stabile Struktur, in der unbewusste Kräfte und Faktoren wirken, die unser Verhalten beeinflussen, sich uns
jedoch nicht so ohne weiteres erschließen. Häufig hindern uns gerade diese unbewussten systemischen Zusammenhänge daran,
• unsere Ziele zu erreichen, beruflich oder privat erfolgreich zu sein,
• langandauernde Konflikte zufriedenstellend zu lösen,
• uns unseren Wünschen und unserem Potenzial entsprechend weiterzuentwickeln oder
• unser Leben in Leichtigkeit und Freude zu genießen.
* inkl. Mwst.
Die systemische Strukturaufstellung gehört heute zu den effektivsten Coaching- und Beratungsmethoden. In kürzester Zeit gelingt es damit, durch räumliche Anordnung von repräsentierenden
Personen oder Symbolen solche unbewussten systemischen Zusammenhänge sichtbar zu machen, Blockaden und Hindernisse zu erkennen, zu lösen und nachhaltig zu verändern.
Am Workshop teilnehmen können Sie, um ein Anliegen aufzustellen oder als Gast ohne eigenes Anliegen (z. B., um die Methode kennenzulernen). In beiden Fällen können Sie als Repräsentanten mitwirken. Auch das ist eine Gelegenheit, um wertvolle Erkenntnisse für sich selbst, eigene Themen und deren Lösung zu gewinnen.
Aufstellungsleitung: Dr. Elke Dührßen, systemische Coach und Trainerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Integrale Organisations-und Strukturaufstellerin, NLP-Master, Wingwave-Coach, Prozess- und embodiment- fokussierte Psychologie, langjährige Führungserfahrung.

 

Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 6-10 Personen begrenzt. Daher bitte ich um eine schriftliche Anmeldungper Email an elke.duehrssen@doppelspitzencoaching.de.
Auch für Fragen stehe ich jederzeit gern zur Verfügung. Ich freue mich auf Sie!
Ticket: 120 €* für Teilnehmer/innen mit eigenem Anliegen / 30 €* Mwst. für Gäste ohne ein eigenes Anliegen

 


20.6.18,19 Uhr (Achtung, der Vortrag soll etwas früher beginnen als sonst!!) 

Vortrag

Die Zweierbeziehung – Paarkonflike (Konflikte der Kollusion)

Referent:  Björn Rech

Den Sehnsüchten nach Aufgehobensein nachkomme, ohne die eigene Autonomie zu verlieren, ist eines der Kernthemen in jeder Partnerschaft. In diesem Zwiespalt bietet das Eingehen einer Kollusion (ein unbewusst abgestimmtes Zusammenspiel der Partner) eine zunächst ideale Lösung. Eigene Wünsche werden erfüllt und die Möglichkeit, den Partner zu kontrollieren, ist gegeben. Und doch entstehen aus diesem Zusammenspiel Konflikte, die eine Partnerschaft  unter Umständen schwer belasten oder zerstören können. Der Vortrag geht anhand des weltweit anerkannten Kollusionsmodells von Jürg Willi (Ordinarius für Psychatrie in Zurüch) der Frage nach, wie Paarkonflikte entstehen und wie Partner sich dessen bewusst werden können, um Konflikte zu bewältigen.

Eintritt frei


Regelmäßig ab Dienstag, der 24.10.2017, 19-21 Uhr

Termine:

16.01.2018, 30.1.2018, 13.2.2018, 27.2.2018, 13.3.2018, 10.4.2018, 24.4.2018, 8.5.2018, 22.5.2018, 5.6.2018, 19.6.2018

Mehr Farbe im Leben – Fühlen willkommen (Jahresgruppe in Gestalttherapie und systemischer Arbeit)

Leitung: Björn Rech

Dieses Angebot ist akkreditiert durch die Hessische Lehrkräfteakademie

In einer über ein Jahr laufenden Gruppe begeben wir uns mittels Übungen und Methoden der Gestalttherapie, der systemischen Arbeit, der Meditation und des NLP auf Entdeckungsreise zu uns selbst.

Eigenes emotionales Erleben stärkt unser Gefühl von Lebendigkeit und kommt einer verbreiteten Sehnsucht nach Selbstbestimmung entgegen. Denn die Entdeckung und die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse können uns dabei helfen, ein selbstbestimmterers und somit zufriedenstellenderes Leben zu führen.

Der Weg hierzu fällt uns in der Verbundenheit und Solidarität einer Gruppe und in geschützter Umgebung oft leichter. Hier können wir uns selbst ausprobieren, soweit wir dies möchten, und können von den Erfahrungen der anderen profitieren, ohne selbst im Fokus zu sein. Die Gruppe bietet Raum und Resonanz, um miteinander Freude zu erleben, aber auch im Schmerz mitzufühlen. Wir können uns in unterschiedlichen Arten des Kontakts erfahren und für uns ausprobieren, welche Form für uns mit wem angemessen ist.

Meditation ist eine der angebotenen Übungen und Methoden und bietet Raum für spirituelle Erfahrungen. Die gemeinsame Praxis, der Erfahrungsaustausch hierüber und die eigene Spiritualität ermöglichen eine besondere Form der Verbundenheit in die Gruppe.

Der Einstieg in unsere Reise wird gekennzeichnet sein vom behutsamen Kennenlernen und Vertrauensaufbau. Alle Übungen sind als Angebote und Möglichkeit zur eigenen Erfahrung zu verstehen und das jeweilige Mitwirken stets freiwillig. Wir praktizieren einen achtsamen Umgang miteinander, getragen von gegenseitiger Wertschätzung, auch und gerade in unserer Unterschiedlichkeit.

Während der Gruppentreffen gibt es Raum für gemeinsame Erfahrungen in der Gruppe oder mit Partnern und es wird immer wieder die Möglichkeit zu Einzelarbeiten geben. Eine weitere Möglichkeit besteht in einem zusätzlichen gemeinsamen Wochenende in einem Seminarhaus. Die Kosten hierfür sind nicht im Preis enthalten.

 

Jahresgruppe:   Selbsterfahrung für Frauen und Männer

Gruppengröße:   min. 6 und max. 12 Menschen

Termin:               jeweils dienstags 19 – 21 Uhr, vierzehntägig

Start:                   Dienstag, der 24.10.2017

Ende:                   Dienstag, der 19.6.2018

Kosten:                EUR 400,- (16 Termine)

Infoabend:         29.8.2019, 20 Uhr in der Kulturstation Wetzlar

 

https://www.intheco.de/veranstaltungen/mehr-farbe-im-leben-fuehlen-willkommen/

 


 

Regelmäßig , 14 tägig

nächster Termin  20.3.18, 19-20 Uhr

Meditation als spirituelle Erfahrung in der Gruppe

Leitung : Björn Rech

Meditation als spirituelle Praxis wird seit Jahrhunderten ausgeübt und beruhigt mit Hilfe von Konzentrations- und Atemübungen sowie Mantras vor allem Psyche und Körper. Es wird heute viel über Meditation geschrieben. Auf diese Weise haben die meisten Menschen bereits über die entspannende Wirkung der Meditation gehört, können jedoch aus unterschiedlichen Gründen noch keine eigenen Erfahrungen damit verbinden.

Ein Einstieg in die Meditationspraxis ist jedoch jederzeit und ohne Vorkenntnisse möglich. Interesse, Neugier und die Offenheit für neue Erfahrungen reichen aus, um für sich selbst neue Formen der Wahrnehmung und Spiritualität zu öffnen. Eine Anleitung und ein gesetzter Rahmen erleichtern darüber hinaus den Einstieg. Eine Meditation kann sehr gut alleine durchgeführt werden, entfaltet aber unter Umständen gerade in einer Gruppe mit mehreren Menschen ein besonders intensives Gefühl der Verbundenheit. Mit Methoden aus unterschiedlichenMeditationstraditionen, zum Teil geführt oder als Mantra gesungen, erinnern wir uns an die Einheit allen Seins.

Eine fortlaufende und offene Meditationsgruppe trifft sich 14-tägig dienstags  jeweils von 19 bis 20 Uhr in der KulturStation Wetzlar, 1. Stock.

http://www.intheco.de/veranstaltungen/meditation/

 


 

„Sanft Heilen“
Homöopathie Seminar für Laien
Neuer Termin auf Anfrage

Unter diesem Thema bietet die Ärztin und Homöopathin Lieselotte Doppl  Seminare für Laien in der KulturStation Wetzlar an.

Sie erfahren an einem Wochenende, wie Sie homöopathische Mittel bei Alltagserkrankungen einsetzen können. Ob der verstauchte Knöchel oder Bauchweh, ob Husten oder ein Wespenstich – hier helfen oft die sanften Kräfte der Homöopathie. Doch auch die Frage, wann der Arztbesuch notwendig ist, wird geklärt.

Dieses Seminar bietet unter anderem:

– Eine genaue Einführung in die homöopathische Denkweise
– Besprechung zahlreicher homöopathischer Arzneimittel mit lebendigen und humorvollen Anwendungsbeispielen
– Die Erarbeitung der Kompetenz zur schnellen Umsetzung des Gelernten im Alltag
– Die Botschaft der Körpersymptome  verstehen zu lernen.

Frau Doppl vermittelt ihr Wissen lebendig und interessant mit der Lernmethode des Schweizer Lernphilosophen Gregor Staub.

http://www.lieselotte-doppl.de/

Nähere Informationen:http://www.lieselotte-doppl.de/
Eventplanung: Heike Hermenau    Tel.: 0163/ 4283105.

 


W Ö C H E N T L I C H E  R E G E L M Ä ß I G E   V E R A N S T A L T U N G E N

Montags, 18.00 – 19.00 Uhr Anfänger
Montags, 19.00 – 20.00 Uhr Fortgeschrittene
Montags, 20.00 – 21.00 Uhr Fortgeschrittene

Tango Argentino

Anmeldung Schwarz- Rot- Club Wetzlar: info@src-wetzlar.de
Leitung: Maike Jäckel, geb. Schönfeld
Veranstalter: Tanzverein Schwarz- Rot – Club – Wetzlar
Anmeldung: Schwarz- Rot- Club Wetzlar: info@src-wetzlar.de
MaikeJaeckel-tangosfera-2

 

Dienstags, 16.30 -19.30 Uhr
Weight Watchers Treffen mit Anke Schmidt

Dienstags, 20.00 – 21.00Uhr
Salsa für Anfänger

Dienstags, 21.00 – 22.00 Uhr
Salsa für Fortgeschrittene

Leitung:Ahmad Hawa

Veranstalter Schwarz – Rot – Club Wetzlar
info@src-wetzlar.de

Donnerstags, 17.30 – 18.30 Uhr
Line Dance für Anfänger

Donnerstags, 18.30 – 20.00 Uhr
Line Dance für Fortgeschrittene

Veranstalter Schwarz – Rot – Club Wetzlar
Leitung : Petra Niehus
06086/398584 oder info@src-wetzlar.de

 

Tanzabende vom Schwarz- Rot- Club in Kooperation mit der KulturStation

Samstag, 19.5.18- 20 – 23 Uhr  Milonga – Tango Argention Party mit Schnupperkurs um 20.00 Uhr

Samstag, 02.06.18- 20 – 23 Uhr Salsa Party mit Schnupperkurs mit Ahmad Hawa

Samstag, 16.6.18, 19.00 Uhr -20.00 Uhr Südamerika auf dem Domplatz- Bacchata mit Ahmad Hawa  im Rahmen der Wetzlarer Kunst- und Kulturtage

Im Juli fällt der Tanzabend wegen der Sommerferien aus

Weitere Termine folgen