Sie können Altstadtgutscheine bei uns einlösen!

– Der neue Band Keltenkind ist auch bei uns erhältlich –

Sie suchen ein Geschenk? – Wir bieten Ihnen eine kleine Sammlung aus Büchern der Autoren, welche in der KulturStationWetzlar ihr Buch vorgestellt haben.

Wir freuen uns, wenn Sie zum Stöbern kommen bei einem Cappuccino.


2019

Liebe Kunst- und Kulturinteressierte,

Es geht weiter!

Auch wir haben  festgestellt, dass die Schaffung eines sich selbst tragenden Kulturbetriebs der Lösung der Quadratur des Kreises Nahe kommt! Veränderungen und Anpassung an das Machbare sind unumgänglich.  

Dennoch: Unsere Bemühungen der letzten Monate tragen erste Früchte! Es ist uns gelungen, zusammen mit der Eigentümerin der Immobilie, der Firma Stein, eine vorläufige Organisationsstruktur zu schaffen, welche die Weiterführung des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes ermöglicht.

Demnach wird die jetzige Trägerin, die KulturStationWetzlar GmbH & Co. KG, für eine Übergangszeit bis Ende 2019 als verantwortliche Organisation für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Ab 2020 ist  dann eine neue gesellschaftsrechtliche Struktur erforderlich den Kulturbetrieb verantwortlich weiter zu führen – idealerweise in einer gemeinnützigen Trägerschaft.

Für kulturelle, sowie sonstige Veranstaltungen können die Räumlichkeiten in der Lahnstraße weiterhin von Unternehmen, Vereinen, Organisationen und Privatpersonen für Vorträge, Seminare, Events und private Feiern angemietet werden. Die Organisation erfolgt durch Heike Hermenau.

Unserer Erfahrung nach kann eine solche Einrichtung nur mit Hilfe einer breit abgestützten und lokal verankerten gemeinnützigen Organisation betrieben werden. Die nächsten Monate werden zeigen, ob der gesellschaftspolitische Wille und die gestalterische Kraft vorhanden sind, die Kulturstation Wetzlar zu erhalten.

 

Mit herzlichen Grüßen

Albert Hinnen & Heike Hermenau 

 


17.4.19, 20.00 Uhr

Launige Gedichte mit ungewöhnlichem Musikarrangement

Ticket: VVK 10,- € AK 12,- €

„Zwischen Lahn und Orinoko“

Mit Hermann Erb, Manfred Herr und Hansi Gack.

Nachdem 2012 bereits der Gedichtband „Wetzlar für Quereinsteiger“ von Hermann Erb erschien, folgte Ende 2018 der weit über Wetzlar hinaus reichende Gedichtband „Zwischen Lahn & Orinoko“, der im Wesentlichen auch die Grundlage der gegenwärtigen öffentlichen Auftritte ist.

Mit hintergründigem Humor vereint der Dichter hochromantische bis bitterböse Reime in erheiternden, gelegentlich auch verstörenden Gedichten. Über Typen und Tücken im zwischenmenschlichen und zwischentierischen Bereich. Spielerische, spöttelnde bis frivole Betrachtungen zu Lebenssinnsuche, Partnerwahl und die ganz normalen globalen Herausforderungen. Dabei spart Erb auch nicht mit deftiger Selbstironie. Politische Unkorrektheiten inklusive!

Ein flammendes Plädoyer gegen Oberflächlichkeit und für ein Mehr an Toleranz und Lebenslust in Gedichten, weit weg von Mainstream-Betroffenheitslyrik und poetischem Fastfood.

Hermann Erb (Wetzlar) wird bei seinen Präsentationen von zwei bekannten Wetzlarer Tonkünstlern in einem ungewöhnlichen Arrangement begleitet: An der Gitarre, mit dem Schwerpunkt Blues & Rock, Manfred Herr (Wetzlar). Hansi Gack (Wetzlar) an der Posaune improvisiert hierüber mit jazzigem Groove. Die dargebotenen Kompositionen stammen in erster Linie von M. Herr.

Die Gedichte des neuen Bandes „Zwischen Lahn & Orinoko“ von Hermann Erb stießen beim Publikum auf regen Zuspruch. Der Band wurde auch als Buchtipp in der WNZ benannt  Zitat: „Erb behandelt Themen, so vielfältig wie der menschliche Alltag eben ist. Es geht um Liebe, Freundschaft und Heimat, um das Gefühl dazuzugehören oder eben nicht, die Einstellung zur Gesellschaft. Kurz: Es geht um die Frage nach dem Sinn im Leben, nach den wirklich wichtigen Dingen“ (WNZ, 8.1.2019).

Veröffentlicht wurde die Sammlung im Oktober 2018 im Verlag tredition, Hamburg; erhältlich über den Buchhandel; ISBN 978-3-7469-6432-4 (Paperback), 978-3-7469-6434-8 (E-book).

 

 

 


Die KulturStation bietet Veranstaltern, Künstlern und Gästen
großzügige Räumlichkeiten, eine hochwertige Ausstattung und professionelle Betreuung:


Im Bistrobereich der alte Flügel

Das neue Getränkeangebot vom Apfelsecco bis zum Sommerwein

 

Blick vom Bistro in den Veranstaltungsraum
Fotos: Ulrich Kern

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Hermenau


    • Veranstaltungssaal mit 200 qm 
    • Räumlichkeiten von insgesamt 350 qm
    • mobile Bühne (4m x 4m) mit Backstage-Bereich
    • Beschallungsanlage
    • Lichttechnik
    • Bestuhlung für ca. 100 Zuschauer
    • Bestuhlung mit Tischen für ca. 80 Zuschauer
    • Bistro  mit Bewirtung
  • Raum für Planungen und Besprechungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Urlaub vom Alltag – Wir bieten Kultur All Incl.

  • Schauspiel & Kabarett 
  • Konzerte & Tanzveranstaltungen
  • Varietè & Kleinkunst
  • Lesungen 
  • Literaturmorgen mit kleinem Frühstück
  • Kinder- und Jugendtheater
  • Seminare & Workshops