15.11.17, 19 Uhr
„Von Friedenskranken und anderen Sonderlingen”
Lesung mit der Liedermacherin Lee Bach

Eintritt frei

 

Lee Bach kam 1960 mit Skiffle- Musik, Blues und Gospel in Berührung, stand 1962 zum ersten Mal zusammen mit einem Waschbrett-Spieler inBremen auf einer Festival-Bühne.
Im selben Jahr erste gewaltfreie Aktionen gegen Atombombentests mit Aguigui-Mouna und seiner Pazifisten-Gruppe in Frankreich. Seit 1965 Teilnahme an Ostermärschen.

1965 bis 1969 Mitwirkung und Mitgründung des ersten Folk-Clubs in Deutschland, „Danny‘s Pan” in Hamburg. Folk, Protest-Songs, Chansons. Straßenmusik in ganz Europa.
Im Alter von 70 Jahren schaut Lee Bach auf ein bewegtes Leben zurück, in welchem ihre engagierte, nicht kommerzielle Musik immer eine begleitende Rolle gespielt hat.
Eine Veranstaltung des Wetzlarer Friedenstreffs im Rahmen der bundesweiten Friedensdekade vom 12. – 22.11.17

http://www.leebach.de/

 


 

19.11.17, 11- 13 Uhr

Literaturmorgen mit kleinem Frühstück

Genießen Sie einen Vormittag mit einem kleinen Frühstück, bestehend aus Spezialitäten von Familienbetrieben

und Kurzgeschichten  von Dietlind Köhncke „Die Wörtersammlerin“

musikalische Begleitung am Klavier Hannes Greinke.

Ticket: AK 18,- € inkl. Frühstück

In ihrem Buch „Die Wörtersammlerin“ versetzt sich die Autorin in das Mädchen Lily, das während des zweiten Weltkrieges gemeinsam mit Mutter, Schwestern, Großeltern und Tante von Berlin nach Ostpreußen evakuiert wird, 1945 vor der Roten Armee flieht und nach der Rückkehr in die Stadt die Bombardierungen, das Ende des Krieges und die Anfänge der DDR erlebt. In Episoden wird aus der Perspektive des Kindes erzählt, wie es das familiäre und politische Umfeld wahrnimmt und auch unter den schwierigen Bedingungen des Krieges und der ersten Nachkriegsjahre in der DDR seine Neugier und Spielfreude behauptet.

 

Der Literaturmorgen findet jeden 3. Sonntag in der KulturStation statt.
Reservierungen bitte bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter 06441 7706525, 0163 4283105 oder info@kulturstation-wetzlar.

 


 

25.11.17, 19.30 Uhr

Michael Speckmann

Lesung mit musikalischer Untermalung

VVK 10,- €, AK 12,- €

Michael Speckmann liest aus den Novellen von Stefan Zweig  “ 24 Stunden aus dem Leben einer Frau“.

… die Begegnung einer Dame Anfang des 19. Jahrhunderts mit einem Spieler. Eine übermächtige Leidenschaft, einfühlsam beschrieben vom Meister der psychologischen Novelle.

Michael Speckmann gibt den Texten mit seiner ausdrucksvollen Stimme eine besondere Note, die den Zuhörer in den Bann zieht und die Lesung zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden lässt.

 


 

29.11.17, 19.30 Uhr

Klangkonzert

Ticket: VVK 12,- €  AK 14,- €

mit Catherine Burggraf

 

 

Wussten Sie’s – alles ist Schwingung?! In einem Vers aus dem aramäischen Vaterunser steht geschrieben: „Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges. Du scheinst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern“. Die dunkle Jahreszeit schlägt oft aufs Gemüt. Dem können wir wirksam entgegenwirken, indem wir uns an unser ursprüngliches Sein, an unseren ureigensten Ton erinnern – bei einer meditativen Klangreise mit Kristallklangschalen, Gongs und Stimmimprovisationen! „Die Welt ist nicht da, um verbessert zu werden. Auch ihr seid nicht da, um verbessert zu werden. Ihr seid aber da, um ihr selbst zu sein. Ihr seid da, damit die Welt um euren Klang, um euren Ton reicher werde.“ Hermann Hesse

„Als KlangSchöpferin biete ich Menschen eine Möglichkeit durch den Klang zu sich selbst zu finden und in Ein-Klang mit sich selbst und ihrer Umwelt zu kommen. Ich helfe Menschen, den Ort des Wesentlichen in ihnen zu finden, wo die Stimme ihres Herzens hörbar wird und wo sie den notwendigen Halt finden um ihr Leben besser zu meistern.“ Dr. Catherine Burggraf

 

 


AUSVERKAUFT

1.12.17, 20 Uhr

„Stille Nacht bis es kracht“ mit Tina Teubner & Ben Süverkrup

Ticket: VVK 20,- €  AK 22,- €

Lieder, Kabarett, Unfug zur Weihnachtszeit

DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS, DEUTSCHER KABARETTPREIS

 

Weihnachten kommt. Ob wir wollen oder nicht. Wir können es lieben, wir können es hassen – der Erwartungsdruck bleibt. Grund genug, sich gründlich vorzubereiten. Tina Teubner, studierte Melancholikerin mit starker Tendenz zu humorvollen Lösungen, weiß: Wer den Weihnachts-GAU in all seinen Varianten schon vorher durchgespielt hat, ist gewappnet für das Fest der Liebe. Schenken, Essen, Trinken, Liedgut – und das alles im Angesicht des Erlösers: Diesen Wahnsinn übersteht nur, wer darüber lachen kann. Und wer selber kein Gedicht kennt, sollte wenigstens den Vortrag der Anderen stören.

Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe. So böse wie die geheimsten Wünsche. Und so wirksam wie zwei Jahre Couch.

Das müssen Sie gesehen haben.

 


 

3.12.17,15 Uhr

Trio Literato

Lesung und Musik

Weihnachten im Hause Goethe

Ticket: VVK 12,- €, Tageskasse 14,- €

Das Wetzlarer TRIO LITERATO mit dem Rezitator Michael Speckmann und dem Gitarrenduo Haagen/Martens hatte die Mitglieder der Goethe-Gesellschaft bereits im Januar 2017 mitgenommen auf „Wilhelm Meisters theatralische Sendung“.

 

In der Adventszeit lädt das TRIO nunmehr ein in die Kulturstation Wetzlar, um einen heiter-besinnlichen Nachmittag zu erleben mit Goethes  Gedichten, Geschichten und zauberhafte Gitarrenmusik rund um das Weihnachtsfest der Goethezeit.

Aufgrund beschränkter Sitzplätze bittet die Kulturstation um frühzeitige Anmeldung.

 


 

Die Veranstaltung wurde leider abgesagt.

8.12.2017, 20 Uhr

Klassik Konzert

mit Mitgliedern des Ensembles der Oper Konstanta aus Rumänien

VVK 16,- €  AK 18,- € 

Lieder aus Operette, Musical sowie italienische und rumänische Lieder.
Die Künstler der Gabriela Dobre, Racula Daraban und Antonio Zidaru

singen im ersten Teil des Konzertes  Lieder aus Oper & Operette. Im zweiten Teil präsentiert  das Ensemble präsentiert rumänische Lieder,  sowie italienische Lieder.

 

Begleitet werden die Künstler von der rumänischen Pianistin Alla Bivol.

Alla Bivol hat in Moskau studiert und spielt  als Pianistin auf nationalen und internationalen Konzerten

Gabriela Dobre, Sopran, ist seit über 20 Jahren lyrische Künstlerin an der Oper in Konstanta, an welcher sie in über 30 Opernstücken aufgetreten ist. Sie ist auf Bühnen in Rumänien, Belgien, Niederlande, Frankreich und Spanien aufgetreten.2011 absolvierte sie die Scalla Akademie in Mailand als Kunstproduzentin. Sie ist in vielfältigen Projekten als engagiert, um die Folklore ihres Landes zu erhalten und Kinder mit klassischer Musik vertraut zu machen.
Raluca Daraban, Mezzosopran, seit über 20 Jahren an der Oper Konstanta. Sie ist Gründerin der „Zwergenakademie“, eine Schule für Canto, Tanz, Schauspiel und Klavier.

Antonio Zidaru, Tenor  und Solist des Operettentheater „Ion Dacian“ aus Buckarest und der Nationaloper. Seit über 2 Jahrzehneten ist er als Solist auch in den Niederlanden, Belgien, Spanien, Indien, Türkei und Deutschland sehr bekannt und beliebt für seine Programm mit universellen Schlagern und Evergreens, ebenso als Solist und Komponist in einer neu gegründeten Rock- Band.

 


 

15.12.17, 20 Uhr

Pink up my christmas

Malte Anders

Ticket: VVK 15,- €, AK 17,-€

Weihnachten –  das Fest der Liebe, der Leberwerte und der Lastschriften. 

Doch in diesem Jahr wird alles anders!

2017 kann das Fest für uns alle zum Wirtschaftswunder werden:

Lifestyle-Coach Malte Anders  setzt in seiner einzigartigen Weihnachts-Show selbst dem härtesten Weihnachtsverweigerer die rosarote Brille auf und verspricht glühende Landschaften durch „homosexuelle Kaufkraft“!

 

Während draußen die Temperaturen fallen, erwärmt Malte in seiner kabarettistischen Marketingshow die Gemüter seiner Zuschauer und rollt das Fest von hinten auf:

Was machen Maria und Josef beim Scheidungsanwalt?

Was tun bei chronischer Santaclausophobie? Wie viel PS hat ein Rentier?

Und was hat ein schwuler Weihnachtsmann im Sack?

 

Ob Krippenspiel, Baumsuche oder Verwandtenbesuch: Malte brezelt das Fest ganz neu auf und findet auch in den staubigsten Tradition den ganz großen Nutzen für das Allgemeinwohl.

Vergessen sie alte Weihnachtstraumata und lassen Sie sich von Malte Anders in Weihnachtsstimmung befördern. Ein Programm, das unser Land wirtschaftlich nach

vorne bringen wird und von dem nicht nur Ihre Lachmuskeln profitieren!

Und eins ist sicher: In diesem Jahr hängt wieder mehr Lametta am Baum!

 


16.12.17,20 Uhr

So long, Leonard Cohen

Seine Songs, sein Leben

Gesungen und erzählt von Sven Görtz

Ticket: VVK 14,- €  AK 16,- €

 

 

„Wie kann man einem Mann mit so einer Stimme widerstehen?“

Westfälische Nachrichten

Mit Titeln wie „Suzanne“, „Bird On the Wire“ und „Hallelujah“ hat er zeitlose Klassiker geschaffen: Leonard Cohen, Sänger und Songwriter-Legende, Poet der sanften Töne, Grenzgänger zwischen Literatur und Musik. Im November 2016 ist er verstorben.

Sven Görtz ist eine außergewöhnlich vielseitige Künstlerpersönlichkeit. Er zählt zu den originellsten deutschsprachigen Sänger-Songwritern und Chansonniers. Als Sprecher hat er bereits über zweihundert Hörbuchtiteln eine eigene Note verliehen: von Paulo Coelho über Dylan Thomas bis zur kompletten Lesung der Bibel. Die Gesamtauflage der Hörbücher von Sven Görtz überschreitet eine halbe Million. Als literarischer Philosoph verfasst er Romane und Essays.

In seinem Programm So long, Leonard Cohen erinnert Sven Görtz an den genialen Musiker und faszinierenden Menschen. Er singt eine Auswahl von Cohens Liedern aus über einem halben Jahrhundert. Die Ähnlichkeit seiner warmen Baritonstimme mit der des jüngeren Songwriters ist verblüffend. Görtz imitiert den Meister jedoch nicht, sondern interpretiert sein Werk mit konzentriert kunstvoller Gitarrenbegleitung neu.

In szenischen Erzählungen beleuchtet Sven Görtz das Leben und die Kunst Leonard Cohens – wie aus dem schweigsamen Außenseiter ein gefeierter Weltstar wurde, im lebenslangen Kampf gegen Depressionen, auf der Suche nach Liebe, nach sich selbst, nach Erleuchtung und dem perfekten Song.

 So long Leonard Cohen ist eine musikalische wie literarische Hommage – profund, spielerisch und mit feinem Humor. Hier singt und spricht der Cohen-Fan Görtz für alle Fans des singenden Poeten und all diejenigen, die es noch werden wollen.

Dauer ca. 110 Minuten plus Pause – Ca. 60 % Musik und 40 % Textanteil

Sven Görtz, geb. 1967 im Westerwald, studierte Philosophie, Anglistik und Germanistik in Gießen. Seit vielen Jahren ist er im gesamten deutschsprachigen Raum auf Tournee. Sein Format ist das literarische Konzert.

Als Hörbuchsprecher hat er zahlreichen Werken unterschiedlicher Künstler seine Stimme geliehen: Dylan Thomas, Franz Kafka, Mark Twain, Heinrich Heine und vielen mehr. Die Görtzsche literarische Lesung der kompletten Bibel (Diogenes, 2006) zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen MP3 Hörbüchern. Seit 2008 ist Görtz die deutsche Stimme des Weltbestsellerautors Paulo Coelho („Der Alchimist“).

Aktuelles Musikalbum:

„Görtz ist eine regelrechte One-Man-Show zum Hinhören, Hinschauen und Genießen.“

Rheinpfalz

„Je länger wir lauschen, desto mehr sind wir Ohr.“

 

http://www.svengoertz.de

 


 

 

17.12.17,11-13 Uhr

Literaturmorgen mit kleinem Frühstück

Ticket: AK 18,- € inkl. Frühstück

Genießen Sie einen Vormittag mit einem kleinen Frühstück, bestehend aus Spezialitäte von Familienbetrieben und  

den Reiseerlebnissen  von Stefan Zweig, gelesen von Michael Speckmann.

In seinen typisch kristallin-gefühlvollen Sprachschöpfungen nimmt uns Stefan Zweig und Michael Speckmann mit auf Reisen durch die Provence oder nach Italien,  in die Bretagne oder an die Nordsee,  nach Meran, Spanien oder auf die Balearen. Lassen Sie sich überraschen und tauchen Sie ein in den Reisekosmos eines Unsterblichen.

 

Der Literaturmorgenn findet jeden 3. Sonntag in der KulturStation statt.
Reservierungen bitte bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter 06441 7706525, 0163 4283105 oder info@kulturstation-wetzlar.


 

22.12.17, 19.30 Uhr

Michael Speckmann                 

„Händels Auferstehung“   von  Stefan Zweig.

Lesung mit musikalischer Untermalung

VVK 10,- €, AK 12,- €

Michael Speckmann liest aus Stefan Zweigs berühmten Sternstunden der Menschheit „Händels Auferstehung“.

Der Rezitator Michael Speckmann liest eine der emotionsreichsten Episoden. Ein wahrer Höhepunkt der erlebenden Geschichtsschreibung wird fühlbar interpretiert, wenn Händel in seinem größtem Arbeitsrausch eines seiner wichtigsten Werke, den Messias, schafft und Heilsgeschichte in musikalische Formen gießt. Ein Hochgenuss literarischen Schaffens, „…weil sie leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen“ so Stefan Zweig.

 

 


31.12.2017, 

Silvesterveranstaltung mit anschließender Party bis 1.00 Uhr plus….

Mit Begrüßungscocktail  & Fingerfood

Eintritt: 45,- (inkl. Programm, Fingerfood & Begrüßungscocktail
Begrenzte Plätze. Keine Abendkasse.

Ende gut, alles gut

Literarisches und Musikalisches zum Jahresabschluss mit Sven Görtz

Sprecher, Sänger/Songwriter und Autor Sven Görtz präsentiert einen gutgelaunten Mix aus Satiren, Humoresken und literarischen Chansons. Er erzählt von den pikanten Überraschungen auf einer Kostümparty, von der schönsten Geisteskrankheit der Welt, von mehr oder weniger freiwilligen Komödianten im Spiel, das unser Leben ist. Er singt von der Frau mit dem roten Haar und erörtert musikalisch die Kunst des Küssens.

Abwechslungsreich und heiter geht es zu bei Sven Görtz, ganz nach dem Motto: „Das Leben ist zu wichtig, um ernst genommen zu werden“.

 

 

 

Die Presse über Sven Görtz:

„Görtz ist eine regelrechte One-Man-Show zum Hinhören, Hinschauen und Genießen.“

Rheinpfalz

„Je länger wir lauschen, desto mehr sind wir Ohr.“

Neue Zürcher Zeitung

„Meisterhaft spielt Görtz mit der Sprache.“

Südkurier

Sven Görtz, geboren 1967 im Westerwald, studierte Philosophie, Anglistik und Germanistik in Gießen. Seit vielen Jahren ist er mit unterschiedlichen musikalisch-literarischen Programmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tournee. Seit 2008 ist er die deutsche Stimme des Weltbestsellerautors Paulo Coelho („Der Alchimist“). Die Gesamtauflage der von Sven Görtz gesprochenen Hörbücher überschreitet eine halbe Million. Sein aktuelles Musikalbum heißt „Dein rotes Haar“.

 


2018

 

16.2.18, 20 Uhr
Theater Oberhausen

„Die Verwirrungen des Nepermuk Semmelmeier”

Ticket: VVK 14,- €, AK 16,- €

Mit Martin Müller-Reisinger als Nepermuk Semmelmeier,
einer Gitarre, einer Mundharmonika, einem Blasebalg und einem schwarzen Kasten mit Tasten.

 

„Die Verwirrungen des Nepermuk Semmelmeier”
.. was für dumme Leut es gibt, das ist nicht zu glauben.
Ein schräg skurriler Riesenblödsinn frei nach Karl Valentin „Sie sind auf mich nicht angewiesen, aber ich auf Sie. Das müssen Sie sich merken.”
Nepermuk Semmelmeier führt durch die Labyrinthe der Alltagskatastrophen und direkt in die Schwierigkeiten der alltäglichen Kommunikation … Verwicklungen und Verwirrungen.
Er versucht den Widersinnigkeiten des Lebens unnachsichtig auf die Spur zu kommen und outet sich dabei als wahrer Philosoph des Alltags: „Jeder Irrsinnige wird mir recht geben.”
In seiner kleinen Welt des Alltags spielen sich die unerhörtesten Dramen ab. Ein reines Tohuwabohu. „Das ist Ernst! Ich mach keinen Spaß! Das liegt mir nicht!”
Die Abnormitäten des Daseins, die Widersinnigkeiten der Welt, gut behütet und musikalisch begleitet vom ganz normalen Chaos des Lebens.
1. Kleinkunstpreis 2009 Österreich

 

 


 

3.3.18, 20 Uhr

Sabine Domogala – Hilfe ist unterwegs!

 

Ticket: VVK 14,- €, AK 16,- €

Sie können keine weiten Strecken joggen, weil Sie zu schnell Heimweh bekommen?

Sie können nicht gut teilen, weil Sie niemandem halbe Sachen anbieten möchten?

Sie können abends vorm Fernseher kein Ende finden, weil Sie immer das letzte Wort haben müssen?

 

Jetzt wird alles gut! In ihrem neuen Comedy-Solo lädt Sabine Domogala als Ausnahmetrainerin, als Sonderfall der Motivationsszene, als Beistand ohne Not zu einem unvergleichlichen Beratungsevent. Bringen Sie Ihre Fragen mit und Sabine Domogala antwortet, bringen sie keine Fragen mit, Sabine Domogala antwortet trotzdem. Seien sie dabei, wenn diese Trainerin an nur einem Abend alle ihre Probleme löst und die der Zuschauer auch. Frei von jedem Zweifel und jeder Zurückhaltung geht sie mit einem außergewöhnlichen Gespür ans Werk, ausgestattet mit den neusten Tools der Lebenshilfeszene wie dem Wunschloch und der Karmakröte.

„Ich nehme das Schicksal von jedem in die Hand, der meinen Weg kreuzt!“

Keine Frage, da kommt was auf uns zu!

 

 


 

 

10.3.18, 20 Uhr

Konzert

Paul Simpson Project

Stimmgewalt und magisches Gitarrenspiel

 Ticket: VVK 13,- €, AK 15,- €

Eine Stimme, eine Gitarre – sind die wesentlichen Soundelemente des beeindruckenden Duos. Paul und Simpson verstehen es glanzvoll mit minimalistischer Besetzung ihre Eigenkompositionen und interessante Songinterpretationen aus den Bereichen Blues und Akustik-Folk/Rock einfühlsam und doch voller Dynamik zu präsentieren.

Jennifer Simpsons einmalige Stimme streichelt die Zuhörer seelenvoll sanft mit leisem Lächeln, um im nächsten Augenblick kraftvoll und mit dynamischer Intensität den Songs mit ihrer eigenständigen Kunstform Ausdruck zu verleihen.

Abwechselnd mit perkussiven Elementen, virtuos akzentuierten Gitarrenarrangements, groovigem Bassdrumsound und einer zweiten Gesangsstimme setzen sie Glanzlichter und vermitteln das Gefühl, ein ganzes Orchester stehe auf der Bühne.

Nach über 15 Jahren und drei veröffentlichten Studioalben haben sich die Singer/Songwriter Bernd Paul und Jennifer Simpson zu einem außergewöhnlichen Ensemble entwickelt, das auf Bühnen elektrisiert und sein Publikum mit virtuosen Klangreisen begeistert.