Ausstellungen

Die Ausstellungsflächen unserer Räume sind geeignet für verschiedenste Kunstformen und -werke und können angemietet werden.

Künstlern möchten wir unsere Räume zu besonderen Bedingungen vermieten. Lesen Sie dazu unser
„Angebot Raumanmietung für Künstler“ (pdf).

Gewinnen Sie an Hand der Fotos einen ersten Eindruck von den Größenverhältnissen und Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an!

 

Vernissage „Malerei“ – Petra Seeger

Ausstellung verlängert bis zum 4.2.18

Das zentrale Thema ihrer Arbeiten ist eine Urform, die Kapsel. Ihre Erscheinungsform in der Natur ist vielfältig: als Knospe, und damit der Verheißung der Entfaltung; als Samenkapsel die bewahrt und den Neubeginn in sich trägt. Aufbruch,  Vergehen und Bewahrung des Lebendigen sind gleichsam in dieser einen Form zu finden. Die Kapsel als Symbol für Wandlung und Entwicklung.

Einführende Worte Maja Fischli, Fischingen, Schweiz

Musikalische Begleitung  „Kaktussi meets Hugo Hellectric. Strings- und Strongwriter“ – Gitarre, Gesang & Saxophon

Die Arbeitsweise mit vielen Schichtungen von Farbmasse oder Lasur, von Kreide und Collage, kommt diesem Thema entgegen: Es geht um einen Entstehungsprozess. An dessen Ende bleibt eine Verdichtung des Themas sichtbar. Bevorzugt werden Pigmente verwendet da sie ein lebendiges Arbeiten, von lasierend bis deckend, ermöglichen.

Petra Seeger, Jahrgang 1960, ist freiberufliche Hebamme.

Ihren künstlerischen Weg hat sie, nach einigen Semestern an der Fachhochschule für Gestaltung in Wiesbaden, durch Kurse an der Marburger Sommerakademie bei dem Berliner Künstler Martin Seidemann, weitergeführt. An die intensive Beschäftigung mit der menschlichen Figur, schlossen sich Landschaftsmalreisen an. Seit 2015 studiert sie Malerei bei Prof. Jo Bukowski an der Kunstakademie Bad Reichenhall.

http://www.petra-seeger.de

Ausstellung vom 2.12.17- 4.2.18

Montag- Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr , Samstag von 12.00 – 14.00 Uhr, Sonntag 15-17 Uhr

 

 

 


Es  sind noch Türen da.

Türen für einen guten Zweck ersteigern aus der Kampagne „Türen gestalten für Freiheit und Gerechtigkeit“

Im Rahmen der deutschlandweiten Kampagne „Türen gestalten für Freiheit und Gerechtigkeit“, die von der Diakonie Lahn Dill e.V. initiiert wurde, sind wunderbare Türen entstanden. Die Botschaften sind unterschiedlich und repräsentieren das Spektrum, das hinter dem Gedanken, eine Türe zu öffnen oder sich in einen geschützten Raum zurückziehen zu können, steckt.

Nun wollen wir die Türen versteigern, damit sie in anderen Zusammenhängen weiter wirken können. Sie sind ein Blickfang, gerade für öffentliche Räume und regen zu Gesprächen an.

Der Erlös kommt dem Inklusionsprojekt Atelier „Kunst Inklusiv“ zu Gute.

Bei Interesse an einer Tür wenden Sie sich bitte an Franziska Erb- Bibo  kunstinklusiv@diakonie-lahn-dill.de.

 

 

 

Ausstellungen ab 2018

Wir möchten Sie 2018 mit einem neuen Ausstellungskonzept überraschen.

Sie können sich freuen auf

  • Kunst, die anspruchsvoll ist
  • Kunst, die anregt
  • Kunst, die herausfordert
  • Kunst, die ungewöhnlich ist
  • Kunst, die humorvoll ist
  • Kunst von heimischen und internationalen Künstler*innen.

Erwarten Sie mit uns gespannt das neue Programm, das wir für Sie gestalten.